Blog-Archive

I MASNADIERI – DIE RÄUBER – Weimar, Nationaltheater

Besuchte Aufführung: 31. Januar 2015 (Premiere), Musikalisch ist die Wiedergabe der Interpretation in der italienischen Originalsprache der frühen Verdi-Oper bis auf…

Veröffentlicht unter Opern, Weimar, Deutsches Nationaltheater

DER ROSENKAVALIER – Weimar, Nationaltheater

Besuchte Aufführung: 31. Oktober 20014 (Premiere), die musikalische Interpretation von Stefan Solyom durchgehend stringent und zielgerichtet…

Veröffentlicht unter Opern, Weimar, Deutsches Nationaltheater

LOHENGRIN – Weimar, Deutsches Nationaltheater

Besuchte Aufführung: 7. September 2013 (Premiere)
Den betörendsten Auftritt hat Johanni van Oostrum. Ihr glockenklarer, heller und strahlender Sopran macht ihre zweifelnde Elsa glaubhaft. Auch stimmlich ist sie eine jugendliche Naive.
Für diese Lohengrin-Produktion am Uraufführungsort will der Regisseur Tobias Kratzer…

Veröffentlicht unter Opern, Weimar, Deutsches Nationaltheater

EIN TRAUMSPIEL – Weimar, Deutsches Nationaltheater

20. April 2012 (Premiere)
Neben Agnes weiß-schwarzem Kleid erschien der Offizier im Frack, der Advokat im Anzug und der Zettelankleber im Arbeitsanzug.
Heike Porstein (Agnes) setzte mit ihrer gesanglichen Leistung an diesem Abend Glanzpunkte.
Der Premierenabend wurde mit reichlich Beifall für alle Beteiligten gewürdigt, das Publikum reagierte…

Veröffentlicht unter Opern, Weimar, Deutsches Nationaltheater

BEATRICE ET BENEDICT – Weimar, Deutsches Nationaltheater

von Hector Berlioz (1803-1869) Opéra-comique in 2 Akten, Libretto vom Komponisten, nach der Komödie Much Adoe About Nothing (1599) nach W. Shakespeare, deutsche Dialogfassung unter Verwendung der Shakespeare Übersetzung von Frank Günther, UA: 9. August 1862 Baden-Baden, Neues Theater Regie:

Veröffentlicht unter Opern, Weimar, Deutsches Nationaltheater

ALCINA – Weimar, Deutsches Nationaltheater

von Georg Friedrich Händel (1685-1759), Dramma per musica in drei Akten, Libretto: unbekannter Verfasser, UA: 16. April 1735 London, Theatre Royal Covent Garden Regie: Corinna von Rad, Bühne: Steffi Wurster, Kostüme: Sabine Blickenstorfer, Michael Dißmeier (Dramaturgie) Dirigent: Lorenzo Ghirlanda, Staatskapelle

Veröffentlicht unter Opern, Weimar, Deutsches Nationaltheater

FAUST – Weimar, Deutsches Nationaltheater

Oper in vier Akten von Charles Gounod (1818–1893), Text nach Goethe von Jules Barbier und Michel Carré, UA: 19. März 1859 Regie: Karsten Wiegand, Bühne: Bärbl Hohmann, Kostüme: Ilse Welter, Choreographie: Otto Pichler, Choreinstudierung: Markus Oppeneiger, Fabian Wöhrle Dirigent: Felix

Veröffentlicht unter Weimar, Deutsches Nationaltheater

Weimar, e-Werk des Deutsches Nationaltheaters

L‘ Incoronazione di Poppea – Die Krönung der Poppea von Claudio Monteverdi (1567–1643), Oper in einem Prolog und drei Akten, Libretto: Giovanni Francesco Busenello, UA: 1643 Venedig Regie: Cordula Däuper, Bühne: Jan Müller Dirigent: Felix Bender Solisten: Heike Porstein (Poppea),

Veröffentlicht unter Opern, Weimar, Deutsches Nationaltheater

TRISTAN UND ISOLDE – Weimar, Deutsches Nationaltheater

von Richard Wagner (1813-1883) Handlung in drei Aufzügen, UA: 10. Juni 1865 München Regie: Karsten Wiegand, Bühne: Bärbel Hohmann, Kostüme: Alfred Mayerhofer Dirigent: Stefan Solyom, Staatskapelle Weimar, Herren des Opernchores des Deutschen Nationaltheaters Weimar Solisten: Franco Farina (Tristan), Marion Ammann

Veröffentlicht unter Opern, Weimar, Deutsches Nationaltheater

EUGEN ONEGIN – Weimar, Deutsches Nationaltheater

von Peter Iljitsch Tschaikowski (1840 – 1893), Lyrische Szenen in 3 Akten, Libretto vom Komponisten und Konstantin S. Schilowski nach dem Roman von Alexander Puschkin, UA: 29. März 1879, Moskau, Maly-Theater Regie: Susanne Øglænd, Bühne: Alissa Kolbusch, Kostüme: Sophie du

Veröffentlicht unter Opern, Weimar, Deutsches Nationaltheater
Turandot (G. Puccini)
Musikalische Leitung: Axel Kober / Wen-Pin Chien, Inszenierung: Huan-Hsiung Li, Turandot: Linda Watson, Altoum: Bruce Rankin, Timur: Sami Luttinen, Kalaf: Zoran Todorovich, Liù: Brigitta Kele, Ping: Bogdan Baciu, Pang: Florian Simson, Pong: Cornel Frey, Mandarin: Daniel Djambazian, Prinz von Persien: Hubert Walawski, Tänzerin: Yi-An Chen