REZENSIONEN

von Richard Strauss (18564-1941); Musik-Drama in einem Aufzug nach Oscar Wildes gleichnamiger Dichtung in der Übersetzung (1903) von Hedwig Lachmann Libretto: R. Strauss, UA: 9. Dezember 1905 Dresden, Königliches Opernhaus Regie: Ted Huffmann, Bühne: Ben Baur, Kostüme: Annemarie Woods, Licht:
Oper in drei Akten von Richard Wagner, Libretto R. Wagner, UA: 28. August 1850, Nationaltheater Weimar, Herzogliches Hoftheater Regie: Árpád Schilling, Bühne: Raimund Orfeo Voigt, Kostüme: Tina Kloempken, Saskia Schneider, Licht: Támás Bányai, Dramaturgie: Miron Hakenbeck Dirigent: Cornelius Meister, Chor:
von Johann Strauß (1813-1883), Operette in drei Akten, Libretto: Friedrich Zell u. Richard Geneé, UA: 3. Oktober 1883 Berlin, Neues Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater Regie: Steffen Piontek Dirigent: Ulrich Kern, Neue Lausitzer Philharmonie, Opernchor, Choreinstudierung: Albert Seidl Solisten: Thembi Nkosi (Herzog von
von Richard Wagner (1813 – 1883), zweiter Tag des Bühnenfestspiels Der Ring des Nibelungen, Libretto: R. Wagner, mit deutschen Übertiteln, UA: 16. August 1876 Bayreuth, Festspielhaus Regie: Sabine Hartmannshenn, Bühne: Lukas Kretschmer, Kostüme: Susana Mendoza Dirigent: Felix Bender, Robert-Schuhmann-Philharmonie Solisten:
von Giuseppe Verdi, Oper in drei Akten, Libretto: Francesco Maria Piave UA: 11. März 1851 Venedig , Teatro la Fenice Regie, Bühne und Kostüme: Alexandra Szemerédy und Magdolna Parditka, Licht: Ralph Schanz Dramaturgie: Ulrike Schumann Dirigent: Elias Grandy, Chor: Ines

AKTUELLES & FEATURE

von Giacomo Meyerbeer (1791-1864), Libretto: Eugène Scribe und Émile Deschamps, UA: 29. Februar 1836 Paris, Opéra, Salle de la rue Le Peletier Regie: Andreas Kriegenburg, Bühne: Halrald B. Thor, Kostüme: Tanja Hofmann, Lichte Andreas Güter, Choreographie: Zenta Haerter, Choreinstudierung: José
Parsifal von Richard Wagner (1813-1883), , Libretto: R. Wagner, Bühnenweihfestspiel in drei Akten, UA: 26. Juli 1882 Bayreuth, Festspielhaus Regie: Uwe Eric Laufenberg, Bühne: Gisbert Jäkel Dirigent: Semyon Bychkov, Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele, Choreinstudierung: Eberhard Friedrich Solisten: Thomas
Liederabend Jaroussky und Barath Rezitative, Arien, Duette, Ouvertüren und Concertos von Georg Friedrich Händel (1685-1759) Solisten: Philippe Jaroussky (Countertenor), Emöke Barath (Sopran), Ensemble Artaserse Besuchte Aufführung: 30. Juli 2018 im Haus für Mozart Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791),
von Giuseppe Verdi (1813-1901), Oper in vier Akten, Libretto: Antonio Ghislanzoni, ursprünglich französischer Prosatext: Camille du Locle, Entwurf: Edouard Mariette-Bey, UA: 4. Dezember Kairo 1871, Italienisches Theater; Februar 1872 Mailand, Teatro alla Scala; Regie/Bühne: Franco Zeffirelli, Kostüme: Anna Anni, szenische
von Johann Adolf Hasse (1699-1783), Serenata in zwei Akten, Libretto von Francesco Ricciardi, UA: 1725, Neapel Regie und Choreographie: Milo Pablo Momm, Bühne und Kostüme: Jan Hoffmann Dirigent: Gerd Amelung, Ensemble Capella Jenensis Solisten: Margit Buchberger (Cleopatra), Julia Böhme (Marc‘