REZENSIONEN

von Giuseppe Verdi, Oper in drei Akten, Libretto: Francesco Maria Piave UA: 11. März 1851 Venedig , Teatro la Fenice Regie, Bühne und Kostüme: Alexandra Szemerédy und Magdolna Parditka, Licht: Ralph Schanz Dramaturgie: Ulrike Schumann Dirigent: Elias Grandy, Chor: Ines
von Richard Wagner, Oper in vier Bildern, Libretto: R. Wagner, UA: 22. September 1869 München, Nationaltheater Regie: Thomas Münstermann, Bühne: Jörg Brombacher, Kostüme: Alexandra Bentele, Video: Oliver Feigl, Dramaturgie: Annika Hertwig Dirigent: Markus Huber, Badische Philharmonie Pforzheim Solisten: Lukas Schmid-Wedekind
von Giuseppe Verdi (1813-1901), Oper in vier Akten, Libretto: G. Verdi, Francesco Maria Piave und Andrea Maffei nach The Tragedy of Macbeth (1606) von William Shakespeare in der italienischen Prosaübersetzung von Carlo Rusconi, UA: 14. März 1847 Florenz, Teatro della
von Hans Werner Henze (1926-2012), Märchen für Musik, Libretto: Giuseppe Do Leva nach Carlo Collodi, den Brüdern Grimm und Charles Perrault, deutsche Fassung von Hans Werner Henze, UA: 2. August 1980, Montepulciano (im Rahmen des 5 Cantiere Internazionale d’Arte) Regie:
von Gaëtano Donizetti (1797-1848) Opera buffa in 3 Akten, Libretto: Giovanni Ruffini und G. Donizetti, nach Ser Antonio von Anelli (1910), UA: 3. Januar 1843 Paris, Théâtre-Italien Regie: Damiano Michieletto, Bühne: Paolo Fantin, Kostüme: Agostino Cavalca, Licht: Alessandro Carletti, Video:

AKTUELLES & FEATURE

von Giuseppe Verdi (1813-1901), Oper in vier Akten, Libretto: Antonio Ghislanzoni, ursprünglich französischer Prosatext: Camille du Locle, Entwurf: Edouard Mariette-Bey, UA: 4. Dezember Kairo 1871, Italienisches Theater; Februar 1872 Mailand, Teatro alla Scala; Regie/Bühne: Franco Zeffirelli, Kostüme: Anna Anni, szenische
von Johann Adolf Hasse (1699-1783), Serenata in zwei Akten, Libretto von Francesco Ricciardi, UA: 1725, Neapel Regie und Choreographie: Milo Pablo Momm, Bühne und Kostüme: Jan Hoffmann Dirigent: Gerd Amelung, Ensemble Capella Jenensis Solisten: Margit Buchberger (Cleopatra), Julia Böhme (Marc‘
von Jan Pezold (*1972) und Henning Kothe (*1967), Kinder- und Jugendoper in zwölf Bildern, Libretto: Beide Komponisten nach dem gleichnamigen Roman von Cornelia Funke Regie: Jennifer Toelstede, Bühne/Kostüme: Christof Cremer, Choreographie: Kati Heidebrecht, Licht: Falk Hampel, Video: Anna Zdrahal, Dramaturgie:
von Hector Berlioz, Komische Oper in zwei Akten, Libretto: Lèon de Wailly und August Barbier, UA: 10. September 1838 Regie & Bühne: Terry Gilliam, Assistenz: Leah Hausman, Aaron Marsden Kostüme: Katrina Lindsay, Licht: Paule Constable, Video: Finn Ross Dirigent: Philippe
Franz Schubert (1797-1828) Stabat mater (Jesus Christus schwebt am Kreuze) D 383 Ludwig van Beethoven (1770-1827) Christus am Ölberge op. 85 Dirigent: Jérémie Rhorer, Vokalakademie Berlin, Le Cercle de l’Harmonie Marita Solberg, Sopran, Daniel Behle, Tenor, Jean Sébastien Bou, Bariton