Blog-Archive

Candide – Bremen, Theater

von Leonard Bernstein (1918-1990), Operette/Musical in zwei Akten: Libretto: Hugh Wheeler nach Voltaires Candide, Neufassung: John Caird; UA: 1. Dezember 1956 (Erstfassung) New York, Martin Beck Theatre; UA: 13. April 1999 London, Royal National Theatre der Neufassung von John Caird

Veröffentlicht unter Bremen, Theater am Goetheplatz, Opern

L’Invisible – Deutsche Oper Berlin

von Aribert Reimann (* 1936), Trilogie lyrique nach Maurice Maeterlinck, Libretto: der Komponist in Französisch Regie: Vasily Barkhatov, Bühne: Zinovy Margolin, Kostüme: Olga Shaishmelashvili, Licht: Ulrich Niepel, Video: Robert Pflanz Dirigent: Donald Runnicles, Orchester der Deutschen Oper Berlin Solisten: Rachel

Veröffentlicht unter Berlin, Deutsche Oper, Opern

Gundula Janowitz zum 80. Geburtstag

Erinnerungen aus der Karriere eine der berühmtesten und einmaligsten Sängerinnen des 20. Jahrhunderts. Anläßlich ihres Jubiläums besuchte Alexander Jordis-Lohausen Gundula Janowitz in ihrer Wohnung in Wien und dabei kam das folgende Gespräch zustande.   AJL. Wie hat  sich denn all

Veröffentlicht unter Aktuelles, Featured

Miranda – Paris, Opéra Comique

Eine Kreation zusammengestellt von Raphaël Pichon, Katie Mitchell et Cordelia Lynn (Text) inspiriert durch The Tempest von William Shakespeare mit Musik von Henry Purcell (1659-1695) Regie: Katie Mitchell, Bühne: Chloé Lamford, Choreographie: Joseph Alford, Dramaturgie: Sam Prichard, Kostüme: Susie Juhlin-Wallen,

Veröffentlicht unter Aktuelles

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg – Köln, Oper

von Richard Wagner, Romantische Oper in drei Akten, Text: Richard Wagner, UA: 19. Oktober 1845, Hoftheater Dresden Regie: Patrick Kinmonth, Bühne: Darko Petrovic, Kostüme: Annina von Pfuehl Dirigent: François-Xavier Roth und das Gürzenich-Orchester Köln Solisten: Karl-Heinz Lehner (Hermann, Landgraf von

Veröffentlicht unter Opern

Der Fliegende Holländer – Hof, Theater

von Richard Wagner, Oper in drei Aufzügen, Libretto : Richard Wagner, UA: 2. Januar 1843 Dresden Regie: Reinhardt Friese, Bühne/Kostüme: Annette Mahlendorf Musikalische Leitung: Walter E. Gugerbauer, Hofer Symphoniker, Opernchor, Choreinstudierung: Hsin-Chien Fröhlich Solisten: Rainer Mesecke (Daland), Tanja Christine Kuhn

Veröffentlicht unter Hof, Städtebundtheater, Opern

Andrea Chénier – Kassel, Staatstheater Kassel

von Umberto Giordano (1867-1948), Dramma di ambiente storico in vier Bildern, Libretto: Luigi Illica, UA: 28. März 1896 Milano, Teatro alla Scala Regie: Michael Schulz, Bühne: Dirk Becker, Kostüme: Renee Listerdal Dirigent: Francesco Angelico, Staatsorchester, Opernchor und Extrachor des Staatstheaters

Veröffentlicht unter Kassel, Staatstheater, Opern

Salzburger Festspiele 2017

Lady Macbeth von Mzensk von Dmitri Schostakowitsch (1906-1975), Oper in vier Akten (9 Bilder), Libretto: Arkadi Preiss und Dmitri Schostakowitsch nach der gleichnamigen Erzählung von Nikolai Leskow, UA: 22. Januar 1934 Leningrad, Maly Theater. Regie: Andreas Kriegenburg, Bühne: Harald B.

Veröffentlicht unter Opern, Salzburger Festspiele

Bayreuther Festspiele 2017

Heda! Heda! Hedo! – What the Fuck is Wagner von Uwe Hoppe (1954); Schauspiel in zwei Aufzügen, UA: 2017, Bayreuth. Regie: Uwe Hoppe, Bühne: Michael Bachmann Solisten: Lukas Stühle (Wilhelm), Anja Kraus (Roswitha), Finn Leible (Caspar), Annette Lauckner (Hedwig), Frank

Veröffentlicht unter Bayreuther Festspiele, Musikfestivals

Pesaro, Rossini Opera Festival 2017

La Pietra del Paragone – Der Prüfstein von Gioachino Rossini (1792-1868), Melodramma giocoso in zwei Akten, Libretto: Luigi Romanelli, UA: 26. September 1812 Mailand, Teatro alla Scala Regie/Bühnenbild/Kostüme: Pier Luigi Pizzi, Assistenten: Massimo Gasparon (Regie),  Serena Rocco (Bühnenbild), Lorena Marin

Veröffentlicht unter Opern, Pesaro, Rossini Opera Festival
Aida Triumphmarsch, live Arena di Verona