Blog-Archive

FANTASIO – Paris, Opéra Comique

von Jacques Offenbach (1819-80), Komische Oper in drei Akten, Libretto: Paul de Musset nach einem Theaterstück von Alfred de Musset, U.A.: 18. Januar 1872 Paris, Opéra Comique Regie: Thomas Jolly, Bühne: Thibaut Fack, Kostüme: Sylvette Dequest, Licht: Antoine Travert und

Veröffentlicht unter Opern, Paris, Opéra Comique

LE PRÉ AUX CLERCS – Die Schreiberwiese oder der Zweikampf – Opéra-Comique, Paris

Besuchte Aufführung: 25. März 2015 (Premiere), Mit sonorem klangvollen Bariton setzen Christian Helmer als der Gastwirt Girot…

Veröffentlicht unter Opern, Paris, Opéra Comique

Les Fêtes Vénetiennes – Paris, Opéra Comique

Besuchte Aufführung: 2. Februar 2015 (Premiere 26. Januar 2015). Robert Carsen und seinem Team haben erfolgreich mit einfachen farben- und formenprächtige Mitteln und oft sehr witzig die Pracht und Ausgelassenheit …

Veröffentlicht unter Opern, Paris, Opéra Comique

PLATÉE – Paris, Opéra Comique

Besuchte Aufführung: 20. März 2014 (Premiere), Die Oper steht und fällt mit der Rolle der Platée, die Marcel Beekman mit unwiderstehlicher Komik und großer Musikalität ausfüllt, ein wahrer Marathon…

Veröffentlicht unter Opern, Paris, Opéra Comique

PELLEAS ET MELISANDE – Paris, Opéra Comique

Besuchte Aufführung: 17. Februar 2014 (Premiere der Wiederaufnahme der Produktion vom Juni 2010), Karen Vourc’hs reiner Sopran nimmt den Klang ihrer Stimmung an, bezaubernd klar und lyrisch in ihrer unschuldigen Liebe zu Pelléas wie im Liebesdialog mit Harfenbegleitung…

Veröffentlicht unter Opern, Paris, Opéra Comique

Lakmé – Paris, Opéra Comique

Besuchte Aufführung: 10. Januar 2014 (Premiere), Der unbestrittene Star des Abends war die erst 28-jährige Sabine Devieilhe als Lakmé. Mit ihrer kristallklaren Sopranstimme spielt sie, wie ein großer Virtuose…

Veröffentlicht unter Opern, Paris, Opéra Comique

DAVID ET JONATHAS – Paris, Opéra Comique

von  Marc-Antoine Charpentier (1643-1704), Tragédie biblique in fünf Aufzügen mit einem Prolog, Libretto: Père Bretonneau, U.A.: 28. Februar 1688 Paris, Collège Louis-le-Grand Regie: Andreas Homoki, Bühne: Paul Zoller, Kostüme: Gideon Davey, Beleuchtung: Franck Evin Dirigent: William Christie,  Kinder der Maîtrise

Veröffentlicht unter Opern, Paris, Opéra Comique

LES PÊCHEURS DE PERLES – DIE PERLENFISCHER – Paris, Opéra Comique

von Georges Bizet, Oper in drei Akten, Libretto: Eugène Cormon und Michel Carré (Originalfassung von 1863), UA: 30 September 1863 Paris, Théâtre Lyrique Regie: Yoshi Oida, Choreographie/Regie: Daniela Kurz, Bühne: Tom Schenk, Kostüme: Richard Hudson, Licht: Fabrice Kebour Dirigent: Leo

Veröffentlicht unter Opern, Paris, Opéra Comique

LA MUETTE DE PORTICI – DIE STUMME VON PORTICI – Paris, Opéra Comique

von Daniel-François-Esprit Auber (1782-1871), Oper in fünf Akten, Libretto: Eugène Scribe und Germain Dalavigne, UA: 29. Februar 1828 Paris, Salle de la rue Le Peletier) Dirigent: Patrick Davin, Orchester und Chor des Théâtre Royal de la Monnaie, Brüssel Regie: Emma

Veröffentlicht unter Opern, Paris, Opéra Comique

DIDO AND AENEAS – Opéra Comique, Paris

von Henry Purcell (1659-1695), Oper in drei Akten und einem Prolog, Libretto: Nahum Tate nach seiner Tragödie Brutus of Alba or The Enchanted Lovers (1678) nach dem Versepos Aeneis von Vergil, UA: 11. oder 30. April 1689 Chelsea (London), Josias

Veröffentlicht unter Opern, Paris, Opéra Comique
Francesco Cavalli (1602-1676) : Eliogabalo
Silvia Tro Santafé (Eliogabalo) Giorgia Milanesi (Alessandro) Lawrence Zazzo (Giuliano) Annette Dasch (Flavia Gemmira) Nuria Rial (Eritea) Céline Sheen (Atilia) Mario Zeffiri (Lenia) Jeffrey Thompson (Zotico) Sergio Foresti (Nerbulone) Joao Fernandes (Tiferne) Mario Zeffiri, Jeffrey Thompson (Due Consoli) Concerto Vocale dir. René Jacobs